blog be one solutions

In a world where remote work and decentralized business models are becoming increasingly popular, Enterprise Resource Planning (ERP) has transitioned from a business commodity to a business necessity. Effective ERP strategies and tools can help automate, track, and streamline major processes across any organization using a central database. When customized to fit an individual business, it can help unify business functions like inventory management, human resources, and customer communication under one cross-department platform. Despite these apparent advantages, many companies are hesitant to commit to global rollouts of 2-tier ERPs.

Das 2-Tier-ERP verwendet, wie der Name schon sagt, zwei separate ERP-Ebenen mit unterschiedlichen Anpassungsstufen. Die erste Ebene, Tier 1, ist hochgradig an die Bedürfnisse, den Umfang und die Komplexität eines großen Konzerns angepasst. Währenddessen wird Tier-2-ERP, ein weniger ressourcenintensives und eher standardisiertes System, von den kleineren Niederlassungen und Partnern genutzt. Normalerweise ist der Versuch einer Integration von harmonischen und dennoch getrennten Systemen in einem multinationalen Unternehmen mit verschiedensten Tochtergesellschaften außerordentlich komplex. Für be one solutions ist die Implementierung von 2-Tier-SAP-ERPs jedoch unser täglich Brot.

Dieses Zögern in Bezug auf die ERP-Einführung ist auf branchenübergreifende Vorurteile gegenüber ERP-Systemen und die Sorge um eine zunehmende technologische Abhängigkeit zurückzuführen. Dieser Artikel soll Führungskräften helfen, die Ziele, Ergebnisse und Vorteile von ERPs besser zu verstehen und gleichzeitig Vorurteile auszuräumen, die ein falsches Bild von Enterprise Resource Planning zeichnen.

Die gängigen Vorurteile rund um das Thema ERP

Als Führungskraft kann es nicht zielführend sein, Vorurteile zu haben, die auf Annahmen und nicht auf Fakten beruhen. Solche Vorurteile können sich schnell in falsche Vorstellungen verwandeln, die einem Unternehmen die Chance nehmen, die Ressourcen, Praktiken und Technologien zu nutzen, die seine Geschäftsprozesse verbessern könnten. Hier sind einige der häufigsten ERP-Vorurteile, denen wir in den zehn Jahren unseres Bestehens begegnet sind.

Es hilft nur großen Unternehmen

Dies ist mit Abstand eines der einflussreichsten Missverständnisse, das die Masseneinführung von ERP-Systemen verhindert. Viele Tochtergesellschaften glauben, dass sie aufgrund ihrer Größe nicht in der Lage sind, die Möglichkeiten von ERP-Systemen voll auszuschöpfen. Sie gehen als kleineres Unternehmen davon aus, dass sie nicht über eine ausreichende Größe verfügen, um die Vorteile zu erzielen, die ihre Investition lohnenswert machen würden, insbesondere im Vergleich zu ihren Hauptunternehmen. Eine der wertvollsten Eigenschaften von ERP-Systemen ist jedoch ihre Flexibilität, insbesondere wenn es um Skalierbarkeit geht.

Mit dem richtigen ERP-Anbieter kann ein Unternehmen ein abteilungsübergreifendes Datensystem schaffen, das Einblicke in die unternehmensweiten Abläufe und Interaktionen ermöglicht. Enterprise Resource Planning-Software wie SAP Business One oder S/4HANA nutzt häufig cloud-basierte Technologie, um die Zugänglichkeit von Informationen aus verschiedenen Standorten und Abteilungen zu verbessern. Eine solche Technologie - die nicht durch eine eigene physische Infrastruktur begrenzt ist - ist extrem skalierbar, da sie sich an jede Unternehmensgröße anpassen kann. Als globale Rollout-Experten für 2-Tier-Implementierungen unterstützen wir täglich multinationale Unternehmen und Großkonzerne bei der Skalierung von SAP-Lösungen über mehrere Regionen, Standorte und Unternehmenssäulen hinweg.

Kein anpassungsfähiges Produkt

Sie sind vielleicht überrascht, wie viele Führungskräfte Enterprise Resource Planning als einen Kauf "von der Stange" betrachten, der nicht auf ihr Geschäftsmodell zugeschnitten wurde. Aber das gilt nicht für alle ERP-Systeme. Tatsächlich gibt es eine unglaubliche Vielfalt, wenn es um die verschiedenen verfügbaren ERP-Systempakete geht. Wir haben zum Beispiel SAP Business One für eine Vielzahl von Branchen, Regionen, Unternehmensgrößen und Betriebsstrukturen angepasst. Ein perfektes Beispiel dafür, wie ERP an Ihr Unternehmen angepasst werden kann, ist das Two-Tier-ERP.

Der Irrglaube, dass ERP-Systeme nur für große Unternehmen geeignet sind, rührt daher, dass diese Technologie extrem gut mit großen, vielfältigen multinationalen Unternehmen funktioniert. Organisationen, die so groß sind, haben oft Schwierigkeiten, ein Datensystem zu implementieren, in dem Tochtergesellschaften und Zentralen effektiv und effizient kommunizieren können. Das ist es, was ein Two-Tier-ERP so besonders macht.

Dabei wird die Effektivität eines kundenspezifischen ERP mit den Vorteilen eines standardisierten Datenprozesses kombiniert. Zum Beispiel sind die beiden Ebenen des ERP so konzipiert, dass sie von einem Ende zum anderen fließen. Die von Ebene 2 gesammelten Informationen werden an die komplexere Ebene 1 gesendet, die die erfassten Daten verarbeiten, koordinieren und verwerten kann. Ein solches System maximiert die Effizienz der Datenverarbeitung und dezentralisiert einige der Hauptgeschäftsfunktionen wie Finanzen, Verwaltung und Vertrieb. Sehen Sie sich unsere Fallstudien für MAN Energy Solutions, Velux oder Takebishi an, um Beispiele für diese Strategie aus der Praxis zu sehen.

Da dies tief verwurzelte Vorurteile sind, kann es für Branchen und Führungskräfte schwierig sein, eine neue Perspektive einzunehmen. Wir bei be one solutions arbeiten daran, einige dieser Vorurteile abzubauen und bieten ERP-Lösungen an, die anpassbar, skalierbar und flexibel sind.

Wie be one solutions diese Vorurteile aufbricht

Bei be one solutions verstehen wir die Bedeutung eines geeinten Unternehmens. Da wir zu 100 % dezentral arbeiten, mussten wir unser dezentralisiertes Geschäftsmodell in eine Datenstruktur überführen, mit der wir erfolgreich Ressourcen in mehr als 25 Ländern teilen und Lösungen in über 60 Ländern implementieren können. Deshalb folgen wir unseren eigenen Empfehlungen, wenn es darum geht, flexible, maßgeschneiderte ERP-Systeme zu entwickeln, die nicht nur die Qualität der Daten, sondern auch ihre Zugänglichkeit und ihren Nutzen optimieren.

Doch nicht nur be one solutions kann von unserer ausgefeilten ERP-Technologie profitieren. Unternehmen jeder Größe können von aktualisierten Live-Daten profitieren, insbesondere wenn es um den Warenbestand geht. Nehmen wir ein Kosmetikunternehmen als Beispiel. Viele Unternehmen im Bereich des Kosmetikeinzelhandels haben ihren Geschäftsbetrieb dezentralisiert, um die Geschwindigkeit und Kosteneffizienz ihres Unternehmens zu maximieren. Die Niederlassungen, die die Produkte und Accessoires zusammenstellen, müssen manchmal Artikel von verschiedenen Lieferanten verwenden. Daher verlassen sich diese Unternehmen auf ERP-Software, um Live-Updates zu Volumen, Qualität und Versandort zu erhalten und so ihr Geschäft effizient betreiben zu können. Für die Tochtergesellschaft eines führenden Unternehmens der Kosmetikbranche hat be one solutions beispielsweise SAP Business One integriert, und damit die Koordination ihrer Lieferungen, Verpackungen und des Vertriebs zwischen Niederlassung und der Muttergesellschaft auf ein neues Niveau gebracht.

Im Gegensatz zu den oben erwähnten Vorurteilen können globale Two-Tier-ERP-Rollouts sowohl flexibel als auch anpassbar sein. Hochentwickelte ERP-Systeme und deren Skalierbarkeit ermöglichen es, sich der Größe jedes Unternehmens anzupassen, auch nachdem es weiter gewachsen ist. In einer modernen Welt, in der Daten in einem unglaublichen Tempo ausgetauscht, gespeichert und analysiert werden können, ist es nur folgerichtig, dass Unternehmen diese Fähigkeit nutzen sollten, um Prozesse zu rationalisieren, die Effizienz zu steigern und die Entscheidungsfindung zu verbessern.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Enterprise Resource Planning Ihrem Unternehmen zum Erfolg verhelfen kann und wie es an Ihr Unternehmen und Ihre spezielle Branche angepasst werden kann, können Sie sich gerne eine unserer Fallstudien ansehen oder uns noch heute kontaktieren.

 31 Post Views