takebishi blog be one solutions

Takebishi Co., Ltd. hat SAP Business One eingeführt

Takebishi Co., Ltd. hat SAP Business One in einer seiner schnell wachsenden Vertriebs-Niederlassungen in Thailand eingeführt, und durch die enorme Verbesserung der Verwaltung die strategische Entscheidungsfindung des Vertriebs und des Vertriebsmanagements ermöglicht.

Als Technologie-Handelsunternehmen, gegründet in Kyoto, handelt Takebishi mit Industrieanlagen, Halbleitern und weiteren Geräten. Mit der mittelfristigen Vision, das Geschäft in Übersee auszuweiten, führte Takebishi SAP Business One in seiner Vertriebs-Basis in Thailand ein, wo bisher die Betriebsergebnisse mithilfe von Microsoft Excel erfasst und verwaltet wurden. Während des Einführung von SAP Business One hat be one solutions Japan unterstützt und das Projekt in etwa 4 Monaten zum Laufen gebracht. Ein wichtiger Erfolgsfaktor war, dass be one solutions Japan über Berater verfügt, die mit den Geschäftsanforderungen in Thailand bestens vertraut sind. Die Steuerungsmöglichkeiten wurden mit diesem Projekt grundlegend verbessert und strategische Verkaufs- und Marketingaktivitäten für weiteres Wachstum ermöglicht.

Einführung von SAP in den thailändischen Vertriebsniederlassungen zur Ausweitung des Auslandsgeschäfts

Seit seiner Gründung im Jahr 1926 hat sich Takebishi Co., Ltd., mit Sitz in den Gebieten von Kyoto und Shiga, zu einem Technologie-Handelsunternehmen entwickelt, das mit elektrischem und elektronischem Industrie-Equipment handelt (hauptsächlich Produkte von Mitsubishi Electric). Takebishi Co., Ltd., das für das Geschäftsjahr 2022 einen Umsatz von 1.000 Milliarden Yen anstrebt, konzentriert sich in seiner mittelfristigen Vision "T-Link 1000" auf den Ausbau seines Robotersystem-Geschäfts und die Entwicklung von Produkten, die KI- und IoT-Technologien nutzen. So soll die weitere Stärkung der Kernkompetenzen mit Schwerpunkt auf FA gewährleistet werden.

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Ausweitung des Überseegeschäfts. Die Entwicklung neuer Anforderungen in China und Südostasien ist ein Wachstumsbereich mit hohen Erwartungen, aber hier gab es die Herausforderung des veralteten Verkaufsbasis-Systems in Thailand.

Unter den großen Überseestandorten von Takebishi Co., Ltd. hatten die Verkaufsbüros in Hongkong, Shanghai und Europa (Niederlande) bereits SAP Business One entsprechend den Steuer- und Geschäftspraktiken des jeweiligen Landes eingeführt, nur in Thailand war es bisher nicht implementiert. Nobuhiko Hirai, General Manager für den Bereich Accounting des Business Promotion Office, sagte:

"Seit unserer Gründung im Jahr 2014 arbeitet unser Verkaufsbüro in Thailand mit Buchhaltungssoftware von lokalen Anbietern sowie mit Excel zur Verwaltung von Ist-Daten etc. Aufgrund der einfachen Buchhaltungssoftware gab es viele Bereiche, die manuell bearbeitet werden mussten, und es dauerte länger als in anderen Übersee-Niederlassungen, Berichte und monatliche Abrechnungen zu erstellen. Das thailändische Geschäft rund um die FA-Komponente expandiert sehr schnell, und wir rechnen mit einer Verdoppelung des Umsatzes im Jahr 2020".

Bereits seit der Ersteinführung von SAP /R3 in der Hauptverwaltung im Jahr 1997, also seit mehr als 20 Jahren, arbeitet Takebishi Co., Ltd mit dem SAP ERP, so dass es bereits einen Weg gibt, die Vertriebsbasis in Thailand mit SAP Business One zu integrieren. Was letzten Endes eine besondere Herausforderung war, war die Wahl eines Partners, der die Einführung von Business One konsequent unterstützen würde, insbesondere vor dem Hintergrund, dass das Geschäft in Thailand viele spezielle Anforderungen hat.

Hohe Meinung über die be one solutions Support-Struktur, zu der ein Consultant gehört, der mit den Anforderungen Thailands bestens vertraut ist

Nach Prüfung mehrerer japanischer Anbieter, die SAP Business One im Ausland implementiert hatten, entschied sich Takebishi schließlich für die Unterstützung durch be one solutions. Katsunori Hirai, Information Systems Division Manager de Business Promotion Department, verriet die Gründe dafür:

"Der Ausgangspunkt war ein Vortrag von be one solutions Japan, an dem ich bei der JSUG-Konferenz im Dezember 2018 teilnahm. Als ich danach um ein konkretes Angebot bat, versprach man mir, dass man uns einen Berater zuteilen könne, der mit den geschäftlichen Anforderungen Thailands vertraut sei und gut in Thai, Englisch und Japanisch kommunizieren könne. Da es in der thailändischen Niederlassung kein eigenes IT-Personal gibt, waren Gespräche mit dem lokalen Geschäftsvertretern und die Erstellung von Handbüchern wichtige Voraussetzungen für den Projekterfolg. Darüber hinaus hatte ich die Erwartung, dass be one solutions ein weltweit tätiges Unternehmen ist, das an der Entwicklung von SAP Business One selbst beteiligt ist. Das Projekt wurde im März 2019 gestartet. Nach Anforderungsdefinition, Entwicklung, Tests, Nutzer-Trainings usw. gingen wir 4 Monate später im Juli live. Während dieses Prozesses bestand das grundlegende Vorgehen darin, vor allem Standardfunktionen und keine Add-on-Entwicklungen einzuplanen, dennoch wurden etwa 10 auf die besonderen Anforderungen Thailands zugeschnittene Berichte unter Verwendung der Abfragefunktion von SAP Business One entwickelt. In Thailand, wo die FA-Komponenten hauptsächlich gehandhabt werden, unterscheidet sich das Geschäftsmodell im Vergleich zu anderen Übersee-Niederlassungen, die sich auf elektronische Geräte und Halbleiter konzentrieren. Während die andere Niederlassung elektronische Geräte in großen Mengen zu niedrigen Stückpreisen abwickelt, werden FA-Komponenten zu hohen Stückpreisen, aber in geringen Mengen abgewickelt, wobei für jede Einheit Teile von verschiedenen Lieferanten gekauft, in einer Fabrik zusammengebaut und als Einheiten versandt werden. Daher sind nicht nur die Kosten der Produkte, sondern auch die Verwaltung der Einnahmen und Ausgaben für jedes Projekt eine sehr wichtige Anforderung. Daher wurden standardisierte Funktionen benötigt, die diese auf einheitliche Art und Weise verwalten können. be one solutions hat bewiesen, wie man unter Nutzung des gewonnen Know-hows aus vorangegangenen Projekten flexibel auf selbst diese Anforderungen reagieren kann. Was das Projekt selbst betrifft, so verlief es fast planmäßig", erinnert sich Nobuhiko Hirai.

"Die Fähigkeiten der be one solutions-Berater zu SAP-Produkten haben unsere Erwartungen weit übertroffen. Wir sind von Japan aus nur dreimal nach Thailand gereist, um vor Ort während der Auswahl, der Anforderungsdefinition und des Abnahmetests zu unterstützen. Danach trieb ein lokaler Geschäftsvertreter mit zwei Beratern von be one solutions das Projekt erfolgreich voran. Da dieser SAP-Partner die Sprache und das Geschäft Thailands versteht, ist er in der Lage, durch Feedback einen tieferen Einblick in die Absichten seines Kunden zu erhalten".

Erfassen Sie verschiedene Verwaltungskennzahlen genau und in Echtzeit.

In Thailand nutzen derzeit 6 Mitarbeiter in der Buchhaltung und Logistik SAP Business One und arbeiten mit be one solutions, um ihre Betriebsabläufe auf den richtigen Weg zu bringen.

Obwohl derzeit erst sechs Monate seit dem Go-Live vergangen sind, gibt es bereits einige Ergebnisse. An erster Stelle steht die enorme Verbesserung der Verwaltungs-Ebenen. Katsunori Hirai erklärt: "In unserer früheren Umgebung, in der wir einfache Buchhaltungssoftware und Excel verwendeten, war es schwierig, Zahlen wie Einkäufe, Lieferungen und Verkaufsaufträge schnell zu verstehen. Nach der Einführung von SAP Business One sind wir nun in der Lage, verschiedene Verwaltungskennzahlen in Echtzeit zu überprüfen. Auch die Analyse der Produktkosten, des Gewinns und Verlusts nach Modell und des Gewinns und Verlusts nach Kunde sind möglich, und in Zukunft werden bessere Entscheidungen bei Vertriebs- und Marketingstrategien möglich sein".

Was den Zeitraum für die Erstellung der Monatsberichte betrifft, so wurden bisher noch keine wesentlichen Ergebnisse gemeldet, aber wir gehen davon aus, dass wir diese innerhalb von 5 bis 7 Werktagen konsolidieren werden, um sie mit anderen Übersee-Niederlassungen in Einklang zu bringen. Außerdem sind seit der Einführung einmal Quartalsergebnisse herausgegeben worden, aber da dies die Übereinstimmung mit den herkömmlichen Methoden bestätigte, strebt das Unternehmen auch hier eine weitere Verbesserung der Effizienz und eine frühzeitige Fertigstellung der Finanzergebnisse nach dem nächsten Geschäftsjahr an.

Nachdenken über ein Upgrade des SAP S/4HANA-Systems in der Hauptverwaltung und einer weitergehenden Zusammenarbeit mit anderen ausländischen Tochtergesellschaften.

Die Einführung von SAP Business One in Thailand war das erste gemeinsame Projekt von Takebishi und be one solutions. Takebishi ist mit den Ergebnissen zufrieden und vertraut die Wartung von SAP Business One be one solutions an, die in einem nächsten Schritt in Shanghai in Betrieb genommen wird. Konkret wird SAP Business One auf eine neue Serverumgebung umgestellt und die betriebliche Wartung wird nach Abschluss der Hardware-Wartung des aktuellen Systems im März 2020 an be one solutions übergeben.

Für die Zukunft des gesamten Backbones des Systems einschließlich der Hauptverwaltung arbeitet Takebishi an einer fortgeschritteneren System-Zusammenarbeit zwischen dem In- und Ausland. Takebishi erwägt, das inländische SAP ERP bis 2022 auf SAP S/4HANA umzustellen; dies befindet sich derzeit in der Evaluierungs- und Planungsphase.

Katsunori Hirai sagte: "Letzten Endes werden wir SAP S/4HANA, das in Japan eingesetzt wird, mit SAP Business One, das wir im Ausland nutzen, integrieren, um Datenformate zu vereinheitlichen. Und wir werden in der Lage sein, den Management-Status der Unternehmensgruppe in Echtzeit mit Hilfe des 2-Tier-ERP zu verstehen".

Darüber hinaus fördert das Unternehmen die Verbesserung des Umfeldes, so dass die Mitarbeiter effizienter arbeiten können. Dies geschieht u.a. durch die Einführung des Web-Bestellsystems, des Angebots- und Batch-Auftragsvorbereitungssystems usw. im Umfeld des SAP ERP. Seit der Ersteinführung von SAP hat Takebishi sein System mit internen Ressourcen verstärkt, und wir werden - wo notwendig - mit externen Partnern zusammenarbeiten, um die Geschäftsbasis entsprechend der Weiterentwicklung der IT zu stärken. In diesem Sinne wird unser SAP Business One-Implementierungsprojekt definitiv ein neuer Ausgangspunkt für unser zukünftiges Wachstum sein.

Takebishi Co.

Das Unternehmen wurde am 24. April 1926 gegründet und zählt heute 590 Mitarbeiter (Zahlen am 31. März 2019). Seine Geschäftszwecke sind die folgenden: Entwurf und Konstruktion von Verkaufs- und damit verbundenen Arbeiten verschiedener FA-Ausrüstungen, Industriemaschinen, Halbleiter, Geräte, eingebettete Geräte usw. Marketing von Informations- und Fabrikautomatisierungssystemen, Systemdesign und Softwareentwicklung.

 52 Post Views